Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Unsere SMV

SMV steht für „Schüler-Mitverantwortung“, welche sich aus allen Klassensprecherinnen der Schule zusammensetzt. Sie ist dafür zuständig, die Anliegen aller Schülerinnen gegenüber dem Lehrerkollegium und der Schulleitung zu vertreten und in Abstimmung mit ihnen auch umzusetzen. Was dabei herauskommt, kann sich sehen lassen: Tutorinnen für die Fünftlässlerinnen, Schülernachhilfe, Aktionen für eine bessere Umwelt, Schulfeste und vieles mehr!

Das sind unsere Klassensprecherinnen im Schuljahr 2019/20:

Und das sind unsere Schülersprecherinnen:

Ramona (10. Klasse)

Ronja (9. Klasse)

Katharina (10. Klasse)


Mir ist es wichtig, dass ich Schülerinnen gegenüber immer ein offenes Ohr habe und in einem guten Verhältnis zu den Lehrern stehe. Meine Hobbys sind Tennis, Tanzen und ich bin Mitglied im Musikverein.


Als Schulsprecherin ist es mir ein wichtiges Anliegen, die Bedürfnisse meiner Mitschülerinnen zu hören und wahr zu nehmen. Als Sprachrohr möchte ich zwischen Schülerinnen und Lehrkräften vermitteln und dadurch Hilfestellungen leisten. Es bereitet mir große Freude, mich aktiv an der Schülerzeitung zu beteiligen. Außerdem bin ich Mitglied im Schützenverein und lese für mein Leben gerne!


In einer Schule mit etwa 700 Schülerinnen und mehreren dutzend Lehrerinnen und Lehrern braucht es Gremien und Vertretungen, um die Kommunikation zu erleichtern und Projekte zu organisieren. Diese Aufgaben machen mir sehr viel Spaß, deshalb engagiere ich mich gerne als Klassen- und Schulsprecherin. Außerdem interessiere ich mich für Politik, mache gerne Sport und lese gerne.

Wir sind immer für unsere Schülerinnen da!

 
Frau Schiltz, Frau Rapp und Frau Göß sind als Verbindungslehrerinnen die Anlaufstelle für Wünsche, Anregungen und Ideen, die unser Schulleben für alle zu einem kameradschaftlichen und bunten Miteinander machen. Auch bei Problemen haben sie immer ein offenes Ohr für die Schülerinnen und helfen gerne weiter.

Aktionen der SMV

Wir möchten euch hier noch einige Aktionen vorstellen, die von uns organisiert werden, und auf die wir ganz besonders stolz sind:

 
 

Faschingsparty für unsere Fünftklässlerinnen
 
Jedes Jahr am gumpigen Donnerstag steckt unsere ganze Schule im Faschingsfieber. Schon vormittags kommen viele Schülerinnen aus allen Klassen verkleidet in die Schule. Während sich die höheren Jahrgangsstufen Klassenmottos wie z.B. „90er Jahre“ oder „Bad Taste“ überlegen, ist vor allem in der 5. Jahrgangsstufe ein riesen Repertoire an unterschiedlichsten Verkleidungen vertreten. Zurecht – denn für genau diese Schülerinnen findet nach dem Unterricht eine große Faschingsparty, die die Tutorinnen der 9. Klasse für sie organisieren, in der Turnhalle statt. Hier wird dann gespielt (Wäscheklammer-Fangen), gegessen (leckere Semmel, Faschingskrapfen und natürlich Süßigkeiten) und viel gefeiert und getanzt. Zu Liedern wie „Macarena“ machen unsere Tutorinnen ordentlich Stimmung und alle Mädchen tanzten mit. Der Höhepunkt der Faschingsparty ist unsere traditionelle Kostümprämierung, bei der die schönsten und kreativsten Verkleidungen der einzelnen Klasse gewählt und gewürdigt wurden.

 

Unser Schulfest
 
Einen schönen Abschluss des Schuljahres bildete unser Schulfest, das am 18. Juli 2019 bei strahlendem Sonnenschein stattfand. Die verschiedenen Klassen beteiligten sich mit einem Stand, an dem Snacks oder Getränke für alle angeboten wurden, oder einer Station mit lustigen Spielen zum Mitmachen.Ob Dosenwerfen, Sportspiele oder Entspannen zu guter Musik aus dem Lautsprecher – es war für alle etwas geboten. Ein Highlight war der Grill, auf dem Herr Lingg und Herr Nenninger leckere Würstchen brutzelten.

 

 
 
Gestaltung der Unterführung
 
Mit viel Kreativität und Herzblut haben Schülerinnen die Unterführung am Andenauerring neu gestaltet. Schon lange war die triste und beinahe unheimliche Unterführung vielen ein Dorn im Auge. Nachdem sich alle Klassensprecherinnen am SMV-Tag 2018/19 auf ein Konzept zur Neugestaltung geeinigt hatten, legten die Schülerinnen der damaligen 10ten Klasse los. Etliche freie Nachmittage verbrachten die Mädchen damit, jedem Schulfach ein eigenes Bild zu widmen. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen:
 

 

 
Vielen Dank an die Künstlerinnen für ihren Einsatz und auch an die Stadt Kempten, die das Projekt finanziell unterstützt hat.