Bitte scrollen Sie nach unten
Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

Neue Informationen zur Abschlussprüfung

 
Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus hat heute die neuen Termine für die Abschlussprüfungen bekannt gegeben:
Mündliche Prüfungen:

– Englisch (speaking test): 27.04.2020 – 30.04.2020
– Französisch: 22.06.2020 – 26.06.2020
Praktische Prüfung:
– Kunst: 28.05.2020
Schriftliche Prüfungen:
– Deutsch: 01.07.2020
– Französisch: 02.07.2020
– Englisch: 03.07.2020
– Mathematik I/II: 06.07.2020
– BWR: 07.07.2020
– Physik: 08.07.2020
– Kunst: 09.07.2020
(Stand: 19.03.2020)

 

Schließung der Schule ab Montag, 16.03.2020

Die bayerische Staatsregierung hat entschieden, vom 16.03.2020 bis zu den Osterferien alle Schulen zu schließen. Wir bitten unsere Schülerinnen darum, auch im heimischen Umfeld persönliche soziale Kontakte so weit wie möglich einzuschränken und zu Hause zu bleiben. Das soll dazu beitragen, die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus zu bremsen und vor allem unsere älteren Mitbürger/innen zu schützen. Von uns allen darf diese gemeinschaftliche Verantwortung erwartet werden und wir alle können unseren Beitrag leisten.
Bitte beachten Sie, dass in dieser Zeit zwar kein Unterricht in der Schule stattfindet, den Schülerinnen aber Arbeitsmaterialien über ausgewählte Office-365-Programme zur Verfügung gestellt werden. Alle Klassen wurden im Rahmen des Unterrichts nochmals instruiert und geschult.
Der nächste offizielle Schultag ist voraussichtlich Montag, der 20.04.2020.
Nach aktuellen Informationen unseres Trägers ist Schülerinnen, die nicht zur Gruppe der Notfallbetreuung gehören, wie auch allen Eltern der Zutritt zur Schule auf unbestimmte Zeit nicht gestattet.
 

NOTFALLBETREUUNG AN DER MARIA-WARD-SCHULE KEMPTEN:
Bedingungen, die erfüllt sein müssen:

  • Nur für Schülerinnen der fünften und sechsten Jahrgangsstufe;
  • Nur, wenn beide Eltern im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeiten. Hierzu zählen insbesondere Einrichtungen, die der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung (von der Produktion bis zum Verkauf, z. B. Verkaufspersonal in Lebensmittelgeschäften), des Personen- und Güterverkehrs (z. B. LKW-Fahrer, Zugführer, Piloten, Fluglotsen), der Medien (insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko- und Krisenkommunikation – z. B. Journalisten in der Berichterstattung, nicht dagegen bei Freizeit-Magazinen. Als Beschäftigte im Bereich der Medien gelten nicht nur Redakteure, sondern auch andere in den oben genannten Medien tätige Personen, die für deren Funktionsfähigkeit erforderlich sind) und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.
  • Der Katastrophenstab der Bayerischen Staatsregierung hat am 21. März beschlossen, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Bereich der Gesundheitsversorgung oder der Pflege tätig sind, ab Montag, 23. März 2020, auch dann eine Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen und Schulen in Anspruch nehmen können, wenn nur ein Elternteil in diesen Bereichen tätig ist. Voraussetzung ist dabei auch weiterhin, dass der Elternteil aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten in dieser Tätigkeit an einer Betreuung seines Kindes gehindert ist.
    Diese Ergänzung des Kreises der Anspruchsberechtigten bezieht sich aber auch weiterhin lediglich auf die Jahrgangsstufen 5 und 6.

 
NEUERUNG:
Es besteht nun auch in den Osterferien die Möglichkeit, die Notfallbetreuung montags bis freitags von jeweils 8:00 – 16:00 Uhr in Anspruch zu nehmen. Auch hierfür gilt:

(Stand: 03.04.2020)
 
Voraussetzung für die Teilnahme an der Notfallbetreuung ist vorab eine Erklärung der Eltern (Formular der Schule), dass die Kinder keine Krankheitssymptome aufweisen, keinen Kontakt zu einer infizierten Person haben oder binnen der letzten 14 Tage hatten und sich nicht in einem Gebiet aufgehalten haben, das durch das Robert-Koch-Institut (RKI) im Zeitpunkt des Aufenthalts als Risikogebiet ausgewiesen war oder innerhalb von 14 Tagen nach dem Aufenthalt als solches ausgewiesen worden ist. Sollten 14 Tage seit der Rückkehr aus diesem Risikogebiet vergangen sein und sie keine Krankheitssymptome aufweisen, ist eine Teilnahme möglich.
Von diesen Schülerinnen erbitten wir ab sofort eine schriftliche Bestätigung beider Arbeitgeber.
Das Dokument zum Download finden Sie hier: Erklärung zur Notfallbetreuung

Ein Brotzeitverkauf am Pausenstand findet nicht statt, die Mensa ist geschlossen. Bitte denken Sie daran, Ihrer Tochter Essen und Trinken mitzugeben.
 

TELEFONISCHE ERREICHBARKEIT IN DEN OSTERFERIEN:
Für dringende Fragen ist unser Sekretariat montags bis freitags in der Zeit von 7:30 – 10:00 Uhr für Sie erreichbar, an beiden Mittwochen zusätzlich von 10:00 – 12:00 Uhr. An den gesetzlichen Feiertagen ist die Schule nicht besetzt.
 
Hinweise des Kultusministeriums: Informationen zu Schulschließungen
 

Zusätzliche Hilf­sangebote


Tipps für Eltern


Häusliche Quarantäne

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe hat zwei Handlungsleitfaden veröffentlicht, die hilfreiche Tipps geben, wie Sie mit der häuslichen Quarantäne­situation und ängstlichen Kindern umgehen können. Diese stellen wir hier als zusätzliches Angebot sehr gerne für Sie bereit.

Social Media

Wir sind nun auch in den sozialen Netzwerken vertreten. Auf Facebook und Instagram posten wir regelmäßig aktuelle Ereignisse unserer Schule. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auf Facebook folgen oder unseren Instagram-Account abonnieren. Viel Spaß!

Wir sind erreichbar unter der einheitlichen Schulwerksnummer mit Augsburger Vorwahl – dennoch direkt verbunden
mit der Maria-Ward-Schule in Kempten: Fon: 0821 4558-14000; Fax: 0821 4558-14009